Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Foto der Woche 53:

Tierstein im WinterTierstein im Winter

Tierstein in Sulz (Foto: Theo Gärtner)

 

Endlich mal wieder trägt der etwa 3000 Jahre alte Tierstein über die Feiertage eine weiße Kappe. Das Naturdenkmal in Sulz am Eck braucht dringend das Wasser. Durch Kalklablagerungen im Wasser ist der Fels auf mehr als 5 Meter Höhe angewachsen. Durch die Trockenheit der letzten Jahre versiegte ab und zu die Quelle, das brachte den Fels in Gefahr.

Weihnachten 2020:

Stiftskirche Herrenberg (Foto: Theo Gärtner)

 

Entdecken Sie auch in den Feiertagen die schönen und kuscheligen Ecken unserer Heimat. 

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit.

Foto der Woche 52: 

Rathaus HerrenbergRathaus Herrenberg

Rathaus Herrenberg am 4. Advent (Foto: Theo Gärtner)

Als Ersatz für die vielen Weihnachtsmärkte, die leider ausfallen mußten, haben Wildberg, Nagold, Herrenberg und viele andere in der Umgebung Ihre Kirchen, Rathäuser oder andere Plätze mit Licht und Kunst verziert. Ab 17 Uhr geht es meistens los, pünktlich genug, damit man um 20 Uhr zu Hause sein kann.

Foto der Woche 51:

Gültlingen im AbendrotGültlingen im AbendrotGültlingen im Abendrot (Foto: Erhard Wacker)

Der wärmste November seit Beginn der Wetteraufzeichnung bescherte uns nicht nur sonnige Ausflugstage, sondern auch spektakuläre Abendstimmungen mit diesem "brennendem" Himmel.

Foto der Woche 50:

Eisweiher HerrenbergEisweiher HerrenbergEisweiher Herrenberg (Foto: Theo Gärtner)

Unterhalb der Tennisplätze, nähe Bade- und Schulzentrum liegt direkt an der Gültsteiner Straße in einer Senke der Eisweiher. Der Weiher wird durch kleine Bächlein mit Wasser versorgt, das unterbricht dezent die Ruhe unter den Trauerweiden. Der Überlauf fliest in die unterhalb vorbeiführende Ammer. Ein sehr gut begehbarer Weg führt nach Gültstein mit Blick auf Alt-Herrenberg und das Gäu, Auf bequemen Bänken kann man die Züge Richtung Tübingen oder auch die Strecke Richtung Horb betrachten. Besonders schön, sind die Sonnenuntergänge am kleinen See in unserer Nachbarstadt.

Foto der Woche 49:

Steinernes Brückle im SchweinbachtalSteinernes Brückle im Schweinbachtal

Steinernes Brückle im Schweinbachtal (Foto: Theo Gärtner)

Mehr als 7 km lang ist der Wanderweg durch das Schweinbachtal über Oberreichenbach und Hirsau. Einer der Höhepunkte ist das Steinerne Brückle aus dem 18. Jahrhundert oder älter. Denn es liegt genau auf dem Altkirchenweg von Oberkollbach nach Altburg, und der ist sehr viel älter. Die Strecke ist steil aber gut begehbar. So ist das Naturdenkmal von Oberreichenbach am Schweinbach entlang Richtung Hirsau nach 30 Minuten zu erreichen. Wer es noch bequemer mag, parkt an den Serpentinen bei der Abzweigung zur Landesklinik. Ab da ist es nur wenige Minuten bergauf, aber es lohnt sich.

Foto der Woche 48:

Wasserturm LiebelsbergWasserturm LiebelsbergWasserturm in Liebelsberg (Foto: Theo Gärtner)

Am Wasserturm in Liebelsberg beginnt und endet der Premium-Rundweg Wolfsgrube. Weitgehend eben und in Teilabschnitten zu begehen. Auf verwunschenen Pfaden gelangt der Wanderer zur Feenwiese, wo die Himmelsschaukel zum Verweilen und Träumen einlädt. Aber passen Sie auf, die gemauerte Wolfsgrube war früher mit Reisig abgedeckt. Nicht, daß sie dort verloren gehen.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?